Energieversorgung 1

Die Energieversorgung ist neben Wasser und dem Kälteschutz eines der wichtigsten Themen!

Wir haben zum Glück nicht lange rumreden müssen, weil wir da beide keine hohen Ansprüche haben.
Morgens hauptsächlich Kaffee. Und dazu etwas Müsli 😉
Naja, wir haben jetzt mal 120g Müslimix pro Person, pro Tag. Dann noch jeder 4 Fruchtriegel (je 45g) für den Tag und am Abend gibt es Travellunch Fertigfutter (300g). Dann halt noch Kaffeepulver, Brausatabletten, nen Flachmann.. Für die 7 Wandertage trägt jeder von uns so ca. 3kg Nahrungsmittel. Find ich ok.

Das Müsli besteht aus Hafer- und Dinkelflocken, Rosinen, Schokoladen- und Milchpulver. Das ist glaub alles. Schmeckt aber ganz ok – unterwegs sowieso.

Energietechnisch sollte uns die Menge locker reichen. Trinkwasser gegen den Durst und für Kaffee, Müsli und Travellunch filtern wir direkt aus Bächen und Flüsschen. Falls wir längere Strecken ohne Nachtankmöglichkeit vor uns haben, laden wir uns die PET-Fläschchen oder auch mal den Ortlieb Wassersack auf.

Aber nicht nur unser Körper benötigt Energie. Auch unsere technische Ausrüstung ist recht hungrig 🙁
Auch um diesen Hunger zu stillen, schleppen wir einiges an Gewicht mit. Dazu demnächst mehr.